Obwohl Deutschland wirtschaftlich gesehen eine Exportnation ist, ist das Verhältnis der exportierten Waren und Dienstleistungen zwischen den Ländern Deutschland und Japan noch immer nicht im Gleichgewicht. Japan exportiert nämlich noch immer ihre Waren und Dienstleistungen in etwa doppelt so hohem Wert nach Deutschland, wie umgekehrt Deutschland nach Japan. Die Rahmenbedingungen für Investitionen in Japan sind aber in den letzten Jahren besser geworden, was auch mittelständische Unternehmen aus Deutschland ausnutzen können, um auf den japanischen Markt Fuß zu fassen. Weil aber der Start eines neuen Geschäfts, besonders auf einem fremden Markt sehr anstrengend ist und man viele Informationen über die Verhältnisse in dem fremden Land benötigt, können sich die Unternehmen immer auf die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan wenden, welche einem mit Infos aus erster Hand dienen kann.